Young Scholars Forum

Konzept und Moderation:
Dr. Wang Yi, Teamleiterin der Abteilung Internationales, Universität Hamburg

Referentin:
Dr. LIU Qing, Juniorprofessorin BWL Fakultät der Universität Hamburg, Direktorin Maritime Economics Research Center (MERC)

 

China und die „Belt and Road” Initiative (Vortrag in englischer Sprache)

Die Belt Road Initiative (BRI), in Deutschland als „Neue Seidenstraßen-Initiative” bekannt, ist ein außenpolitisches Konzept der chinesischen Regierung zur Integration der Wirtschaftsräume Asien, Europa und Afrika. 70% der Weltbevölkerung, 75% der bekannten Energiereserven, sowie 55% Welt-GDP wird die BRI einschließen.

Prof. LIU verschafft mit ihrem Vortrag Einblicke in dieses gigantische Projekt, das das Globalhandeln bereits dramatisch verändert hat und noch weiter verändern wird. Über die Vorstellung von BRI hinaus wird darüber diskutiert, wie der Einfluss dieses Projektes im Alltag spürbar wird und wer langfristig davon profitieren wird.

Seit Mai 2016 ist Dr. LIU Qing Juniorprofessorin in der BWL Fakultät der Universität Hamburg. Gleichzeitig hat sie auch die Position als Direktorin von dem Maritime Economics Research Center (MERC) inne, das 2016 u.a. mit Beteiligung von Reedereien einschließlich Peter Döhle Schiffahrts-KG, MPC Capital, Bernhard Schulte GmbH & Co. KG, HSH Nordbank, etc.

Bevor sie dem Ruf nach Hamburg folgte, war sie in den USA tätig, u.a. als Direktorin für Transportation Economics at Nick J. Rahall Transportation Institute (RTI) in West Virginia und am Upper Great Plains Transportation Institute (UGPTI).

Mehr zum Thema „Seidenstraße” im Konfuzius-Institut am 4. April beim 67. Deutsch-Chinesischen Dialog und am 7. April bei Buddhas Weisheit.

Young Scholars Forum

China entdecken, China erleben, China begreifen: Junge Wissenschaftler_innen reden von eigenen Erfahrungen

Sonntag, 08.03.2020, 18.00 – 20.30 Uhr  

Konzept und Moderation:
Dr. Wang Yi, Teamleiterin der Abteilung Internationales, Universität Hamburg

Referentin:
Dr. LIU Qing, Juniorprofessorin BWL Fakultät der Universität Hamburg, Direktorin Maritime Economics Research Center (MERC)

 

China und die „Belt and Road” Initiative (Vortrag in englischer Sprache)

Die Belt Road Initiative (BRI), in Deutschland als „Neue Seidenstraßen-Initiative” bekannt, ist ein außenpolitisches Konzept der chinesischen Regierung zur Integration der Wirtschaftsräume Asien, Europa und Afrika. 70% der Weltbevölkerung, 75% der bekannten Energiereserven, sowie 55% Welt-GDP wird die BRI einschließen.

Prof. LIU verschafft mit ihrem Vortrag Einblicke in dieses gigantische Projekt, das das Globalhandeln bereits dramatisch verändert hat und noch weiter verändern wird. Über die Vorstellung von BRI hinaus wird darüber diskutiert, wie der Einfluss dieses Projektes im Alltag spürbar wird und wer langfristig davon profitieren wird.

Seit Mai 2016 ist Dr. LIU Qing Juniorprofessorin in der BWL Fakultät der Universität Hamburg. Gleichzeitig hat sie auch die Position als Direktorin von dem Maritime Economics Research Center (MERC) inne, das 2016 u.a. mit Beteiligung von Reedereien einschließlich Peter Döhle Schiffahrts-KG, MPC Capital, Bernhard Schulte GmbH & Co. KG, HSH Nordbank, etc.

Bevor sie dem Ruf nach Hamburg folgte, war sie in den USA tätig, u.a. als Direktorin für Transportation Economics at Nick J. Rahall Transportation Institute (RTI) in West Virginia und am Upper Great Plains Transportation Institute (UGPTI).

Mehr zum Thema „Seidenstraße” im Konfuzius-Institut am 4. April beim 67. Deutsch-Chinesischen Dialog und am 7. April bei Buddhas Weisheit.

„Hamburg Yu Garden“, Feldbrunnenstraße 67, Großer Saal OG
Eintritt frei