„Lieben bis zum Tod“

Dr. Huang Mei spricht über ihren eigenen Weg, Selbstbestimmung zu erlangen und sich ihrer selbst bewusst zu werden. So thematisiert sie in ihrer Autobiografie eine internationale Liebesgeschichte, die Herausforderungen einer alleinerziehenden Mutter und den Kampf gegen den Krebs im Endstadium. Als Ich-Erzählerin erlaubt sie einen intimen Blick in ihr Leben, über ihren Prozess hin zu einer wirtschaftlich und geistig unabhängigen modernen Frau.

Huang Mei hat an der Peking-Universität Philosophie studiert. 1989 ging sie zum Studieren nach Deutschland und promovierte an der Goethe Universität in Frankfurt am Main im Hauptfach Kunstpädagogik. Seither veröffentlichte sie mehrere deutsche und chinesische Bücher. Außerdem kuratiert sie internationale Kunstausstellungen. Als Vorsitzende des Vereins FIAKE fördert sie den internationalen Austausch für Künste und Erziehung.

Die Autorin liest die deutsche Übersetzung aus dem Chinesischen von Ute Karneth. Die englische Ausgabe “Reflections, Love until death“ erschien am 18. Mai 2020 bei Heartspace Publications.

Die Veranstaltung findet auf Deutsch statt.

„Lieben bis zum Tod“

Kurzlesung und Gespräch mit Dr. Huang Mei (Autorin)

Samstag, 02.04.2022, 18.00 Uhr  
⬤  Freie Plätze

Dr. Huang Mei spricht über ihren eigenen Weg, Selbstbestimmung zu erlangen und sich ihrer selbst bewusst zu werden. So thematisiert sie in ihrer Autobiografie eine internationale Liebesgeschichte, die Herausforderungen einer alleinerziehenden Mutter und den Kampf gegen den Krebs im Endstadium. Als Ich-Erzählerin erlaubt sie einen intimen Blick in ihr Leben, über ihren Prozess hin zu einer wirtschaftlich und geistig unabhängigen modernen Frau.

Huang Mei hat an der Peking-Universität Philosophie studiert. 1989 ging sie zum Studieren nach Deutschland und promovierte an der Goethe Universität in Frankfurt am Main im Hauptfach Kunstpädagogik. Seither veröffentlichte sie mehrere deutsche und chinesische Bücher. Außerdem kuratiert sie internationale Kunstausstellungen. Als Vorsitzende des Vereins FIAKE fördert sie den internationalen Austausch für Künste und Erziehung.

Die Autorin liest die deutsche Übersetzung aus dem Chinesischen von Ute Karneth. Die englische Ausgabe “Reflections, Love until death“ erschien am 18. Mai 2020 bei Heartspace Publications.

Die Veranstaltung findet auf Deutsch statt.

Hamburg Yu Garden, Feldbrunnenstraße 67, 20148 Hamburg
Eintritt frei