Abendprogramm: Deutsch-Chinesische Ecke

++Achtung: Die Veranstaltung wurde um eine Stunde vorverlegt und beginnt nun um 17.00 Uhr++

„Traditionelle Kleidung und Trachten“

Während eines Besuchs in Chengdu in Sichuan ist es keine Seltenheit, inmitten des Treibens der Millionenstadt, anmutig fächerwedelnden und in seidene Roben gekleideten Menschen zu begegnen. Traditionelle Kleidung wie das Hanfu oder Qipao blicken in China auf eine jahrhundertealte Tradition zurück und erleben im zeitgenössischen China des 21. Jahrhunderts ein Wiederaufleben.

Wirft man hingegen einen Blick auf traditionelle Kleidung und Trachten in Deutschland, denken die meisten wahrscheinlich nicht an seidene Gewänder, sondern an das Oktoberfest und schunkelnde Buam und Madels in Lederhosen und Dirndl. Dabei beschränkt sich die Trachtenkultur in Deutschland nicht nur auf die Lederhose in Bayern, sondern ist auch in Nord- und Mitteldeutschland lebendig vertreten.

Über die Geschichte der Trachten in China und Deutschland, sowie die heutige Entwicklungen der Trachtenkultur, wollen wir in der Deutsch-Chinesischen Ecke sprechen. Im Anschluss auf den Vortrag wird eine gemeinsame Diskussionsrunde folgen, in der Fragen rund um Trachten beantwortet und diskutiert werden sollen.

Die Veranstaltung findet wieder in Präsenz statt. Bitte beachten Sie die aktuellen Coronabestimmungen und die Hygieneregeln des Konfuzius Instituts.

Abendprogramm: Deutsch-Chinesische Ecke

Ein Angebot von Student:innen für Student:innen

Sonntag, 06.03.2022, 17.00 Uhr  
⬤  Freie Plätze

++Achtung: Die Veranstaltung wurde um eine Stunde vorverlegt und beginnt nun um 17.00 Uhr++

„Traditionelle Kleidung und Trachten“

Während eines Besuchs in Chengdu in Sichuan ist es keine Seltenheit, inmitten des Treibens der Millionenstadt, anmutig fächerwedelnden und in seidene Roben gekleideten Menschen zu begegnen. Traditionelle Kleidung wie das Hanfu oder Qipao blicken in China auf eine jahrhundertealte Tradition zurück und erleben im zeitgenössischen China des 21. Jahrhunderts ein Wiederaufleben.

Wirft man hingegen einen Blick auf traditionelle Kleidung und Trachten in Deutschland, denken die meisten wahrscheinlich nicht an seidene Gewänder, sondern an das Oktoberfest und schunkelnde Buam und Madels in Lederhosen und Dirndl. Dabei beschränkt sich die Trachtenkultur in Deutschland nicht nur auf die Lederhose in Bayern, sondern ist auch in Nord- und Mitteldeutschland lebendig vertreten.

Über die Geschichte der Trachten in China und Deutschland, sowie die heutige Entwicklungen der Trachtenkultur, wollen wir in der Deutsch-Chinesischen Ecke sprechen. Im Anschluss auf den Vortrag wird eine gemeinsame Diskussionsrunde folgen, in der Fragen rund um Trachten beantwortet und diskutiert werden sollen.

Die Veranstaltung findet wieder in Präsenz statt. Bitte beachten Sie die aktuellen Coronabestimmungen und die Hygieneregeln des Konfuzius Instituts.

Hamburg Yu Garden, Feldbrunnenstraße 67, Großer Saal, OG
Eintritt frei