(71) DEUTSCH-CHINESISCHER DIALOG

Ein chinesisch-deutsches Frauengespräch anlässlich des internationalen Frauentags

Veranstalter:
Chinesischer Verein Frauen für Frauen Hamburg e.V.

Mitveranstalter:
Konfuzius-Institut Hamburg,
YU Garden Hamburg Deutsch-Chinesisches Wirtschafts- und Kulturzentrum

Referentinnen:
JIN Yong, Dipl. Bauingenieurin, Leiterin des DEHUA Touristic GmbH
Kerstin Prochnow-Karl, Dipl. Pädagogin, interkulturelle Trainerin, Standortleitung SBB Kompetenz GmbH

Moderatoren:
Prof. Dr. LI Shuangzhi, ea. Dirketor des Konfuzius-Instituts Hamburg,
Dr. Jia Ma, Vizevorsitzende des chinesischen Vereins Frauen für Frauen Hamburg e. V.

Was sonst immer den schicken Lifestyle von meistens jungen, urbanen Freelancern kennzeichnet, ist in der Pandemie-Zeit zur erzwungenen Alltagserfahrung der breiten Arbeitswelt geworden: das Homeoffice. Männer und Frauen bleiben Tag und Nacht zu Hause. Die räumliche Grenze zwischen Beruf und Leben, Geschäft und Haushalt, dem dienstlichen und privaten Bereich verschwindet. Dazu kommt noch die Kindererziehung und -betreuung nach dem Modell Homeschooling. Für viele ist es keine leichte Aufgabe der Umorientierung und -gestaltung des eigenen Lebens und des Zusammenlebens. Herausgefordert ist aber auch die Vorstellung der Geschlechterrollen, die an sich schon seit der Moderne stets im Wandel ist. Welche Einflüsse hat die Lebensform mit dem Homeoffice auf das Selbstverständnis und das gegenseitige Verständnis von Mann und Frau? Wie sieht eine in solcher Situation erwünschte familiäre Arbeitsteilung aus der Frauenperspektive aus? Gibt es auch Unterschiede von männlichen und weiblichen Singles in ihrem Umgang mit dem neuen Lebenszustand? Spielt der unterschiedliche kulturelle Hintergrund hierin eine Rolle?

Am internationalen Frauentag lädt der chinesische Verein Frauen für Frauen Hamburg e.V. in Zusammenarbeit mit dem Konfuzius-Institut Hamburg und dem YU Garden Hamburg Deutsch-Chinesisches Wirtschafts- und Kulturzentrum alle interessierten Frauen und Männer zum Gespräch mit Frau Jin und Frau Prochnow-Karl über die oben genannten Themen ein.

(71) DEUTSCH-CHINESISCHER DIALOG

Home+Office: Eine Frauenperspektive

Montag, 08.03.2021, 19.00 – 21.00 Uhr  

Ein chinesisch-deutsches Frauengespräch anlässlich des internationalen Frauentags

Veranstalter:
Chinesischer Verein Frauen für Frauen Hamburg e.V.

Mitveranstalter:
Konfuzius-Institut Hamburg,
YU Garden Hamburg Deutsch-Chinesisches Wirtschafts- und Kulturzentrum

Referentinnen:
JIN Yong, Dipl. Bauingenieurin, Leiterin des DEHUA Touristic GmbH
Kerstin Prochnow-Karl, Dipl. Pädagogin, interkulturelle Trainerin, Standortleitung SBB Kompetenz GmbH

Moderatoren:
Prof. Dr. LI Shuangzhi, ea. Dirketor des Konfuzius-Instituts Hamburg,
Dr. Jia Ma, Vizevorsitzende des chinesischen Vereins Frauen für Frauen Hamburg e. V.

Was sonst immer den schicken Lifestyle von meistens jungen, urbanen Freelancern kennzeichnet, ist in der Pandemie-Zeit zur erzwungenen Alltagserfahrung der breiten Arbeitswelt geworden: das Homeoffice. Männer und Frauen bleiben Tag und Nacht zu Hause. Die räumliche Grenze zwischen Beruf und Leben, Geschäft und Haushalt, dem dienstlichen und privaten Bereich verschwindet. Dazu kommt noch die Kindererziehung und -betreuung nach dem Modell Homeschooling. Für viele ist es keine leichte Aufgabe der Umorientierung und -gestaltung des eigenen Lebens und des Zusammenlebens. Herausgefordert ist aber auch die Vorstellung der Geschlechterrollen, die an sich schon seit der Moderne stets im Wandel ist. Welche Einflüsse hat die Lebensform mit dem Homeoffice auf das Selbstverständnis und das gegenseitige Verständnis von Mann und Frau? Wie sieht eine in solcher Situation erwünschte familiäre Arbeitsteilung aus der Frauenperspektive aus? Gibt es auch Unterschiede von männlichen und weiblichen Singles in ihrem Umgang mit dem neuen Lebenszustand? Spielt der unterschiedliche kulturelle Hintergrund hierin eine Rolle?

Am internationalen Frauentag lädt der chinesische Verein Frauen für Frauen Hamburg e.V. in Zusammenarbeit mit dem Konfuzius-Institut Hamburg und dem YU Garden Hamburg Deutsch-Chinesisches Wirtschafts- und Kulturzentrum alle interessierten Frauen und Männer zum Gespräch mit Frau Jin und Frau Prochnow-Karl über die oben genannten Themen ein.

Online auf Zoom – Den Einladungslink erhalten Sie kurz vor der Veranstaltung.
Eintritt frei