Zheng Xiaoqiong – Über Wanderarbeiterinnen in China

Die chinesische Dichterin Zheng Xiaoqiong 郑小琼 unternimmt anlässlich des Bremer Literaturfestivals poetry on the road eine Lesereise durch Norddeutschland und beehrt auch das Konfuzius-Institut Hamburg mit einem Besuch.

Zheng Xiaoqiong wurde 1980 auf dem Land in der Provinz Sichuan geboren. 2001 ging sie als Wanderarbeiterin nach Dongguan in der südlichen Provinz Guangdong. Dort arbeitete sie  sechs Jahre lang in einer Metallwarenfabrik und begann in dieser Zeit Gedichte zu schreiben.

Zu ihren wichtigsten Werken gehört „Variationen über ein Dorf“, von 2010. 2012 erschien in China ihr Buch „100 Arbeiterinnen“ mit Berichten und Gedichten über ihre Arbeitskolleginnen in Fabriken in Südchina in den letzten zehn Jahren. Sie ist auch in der zweisprachigen Lyrikanthologie Chinabox vertreten.

Die Rolle des Moderators übernimmt der namhafte Sinologe Prof. Dr. Helwig Schmidt-Glintzer.

Die Lesung findet zweisprachig statt: deutsch und chinesisch.

Eine Kooperation mit dem Bremer Literaturfestival poetry on the road.

Zheng Xiaoqiong – Über Wanderarbeiterinnen in China

Donnerstag, 31.05.2018, 18.30 Uhr  

Die chinesische Dichterin Zheng Xiaoqiong 郑小琼 unternimmt anlässlich des Bremer Literaturfestivals poetry on the road eine Lesereise durch Norddeutschland und beehrt auch das Konfuzius-Institut Hamburg mit einem Besuch.

Zheng Xiaoqiong wurde 1980 auf dem Land in der Provinz Sichuan geboren. 2001 ging sie als Wanderarbeiterin nach Dongguan in der südlichen Provinz Guangdong. Dort arbeitete sie  sechs Jahre lang in einer Metallwarenfabrik und begann in dieser Zeit Gedichte zu schreiben.

Zu ihren wichtigsten Werken gehört „Variationen über ein Dorf“, von 2010. 2012 erschien in China ihr Buch „100 Arbeiterinnen“ mit Berichten und Gedichten über ihre Arbeitskolleginnen in Fabriken in Südchina in den letzten zehn Jahren. Sie ist auch in der zweisprachigen Lyrikanthologie Chinabox vertreten.

Die Rolle des Moderators übernimmt der namhafte Sinologe Prof. Dr. Helwig Schmidt-Glintzer.

Die Lesung findet zweisprachig statt: deutsch und chinesisch.

Eine Kooperation mit dem Bremer Literaturfestival poetry on the road.

Zentralbibliothek der Bücherhallen Hamburg, Hühnerposten 1, Veranstaltungsraum 1
8 € (erm. 5 €)