Chinas Literaten und Europas Gelehrsamkeit am Beispiel deutscher Dichter und Denker

Diskussion:
Dr. Jing Bartz, Hamburg/Beijing
Dr. Marc Hermann, Bonn
Performance: Jakob Brühl, Poetry Slamer, Hamburg

Zum Auftakt der Veranstaltungsreihe CHINA MEETS EUROPE ist das Konfuzius-Institut Hamburg zu Gast im Goethe-Institut und beschäftigt sich mit der Literatur Deutschlands und Chinas im gesellschaftspolitischen und kulturellen Vergleich. Die beiden Expert/inn/en Dr. Marc Hermann und Dr. Jing Bartz sprechen am Beispiel ausgewählter Schriftsteller von Goethe bis Wang Shuo über Gemeinsamkeiten und Unterschiede ihres literarischen Schaffens und ihres gesellschaftlichen Selbstverständnisses. Dabei gehen sie auf alte Stereotype ebenso ein, wie auf den Wandel in der Moderne und hinterfragen ganz grundsätzlich die Rolle von Intellektuellen in China und Europa.

Aufgelockert wird das Gespräch durch Beiträge des Poetry Slamers Jakob Rühl, der ausgesuchte Text kunstvoll vorträgt. Im Anschluss laden das Konfuzius-Institut und das Goethe-Institut alle Gäste zu einem kleinen Umtrunk ein.

 

Chinas Literaten und Europas Gelehrsamkeit am Beispiel deutscher Dichter und Denker

Zur Rolle von Intellektuellen in der Gesellschaft von früher bis heute

Dienstag, 27.03.2018, 19.00 Uhr  

Diskussion:
Dr. Jing Bartz, Hamburg/Beijing
Dr. Marc Hermann, Bonn
Performance: Jakob Brühl, Poetry Slamer, Hamburg

Zum Auftakt der Veranstaltungsreihe CHINA MEETS EUROPE ist das Konfuzius-Institut Hamburg zu Gast im Goethe-Institut und beschäftigt sich mit der Literatur Deutschlands und Chinas im gesellschaftspolitischen und kulturellen Vergleich. Die beiden Expert/inn/en Dr. Marc Hermann und Dr. Jing Bartz sprechen am Beispiel ausgewählter Schriftsteller von Goethe bis Wang Shuo über Gemeinsamkeiten und Unterschiede ihres literarischen Schaffens und ihres gesellschaftlichen Selbstverständnisses. Dabei gehen sie auf alte Stereotype ebenso ein, wie auf den Wandel in der Moderne und hinterfragen ganz grundsätzlich die Rolle von Intellektuellen in China und Europa.

Aufgelockert wird das Gespräch durch Beiträge des Poetry Slamers Jakob Rühl, der ausgesuchte Text kunstvoll vorträgt. Im Anschluss laden das Konfuzius-Institut und das Goethe-Institut alle Gäste zu einem kleinen Umtrunk ein.

 

Goethe-Institut, Hühnerposten 1
8 € (erm. 5 €)