Aktuelle Veranstaltungen und Newsmeldungen

Chinesischer Spielesamstag

Zu Gast in der Bücherhalle Wandsbek bietet das Konfuzius-Institut Hamburg seit dem Jahr 2019 einmal monatlich einen lockeren Spielesamstag an. Im Mittelpunkt stehen chinesische Brettspiele, wie z.B. Weiqi (Go) und Xiangqi (China-Schach), aber auch das japanische Shogi. Erfahrenere Spieler:innen üben sich hier in ihrer Kunst und Interessierte sind herzlich willkommen, den erfahrenen Spieler:innen bei einer Tasse Tee über die Schulter zu schauen, erste Einblicke zu gewinnen und mitzuspielen. Der Eintritt ist frei.

Kooperationspartner: Go-Landesverband Hamburg, Spielegemeinschaft Xiangqi Hamburg, Deutscher Xiangqi Bund, Bücherhalle Wandsbek.

um meine Berufschancen zu verbessern.

um eine der meistgesprochenen Sprachen der Welt verstehen zu können.

weil Chinesisch die am häufigsten gesprochene Sprache der Welt ist.

damit ich Nachrichten aus China lesen und verstehen kann.

Auf den Spuren Chinas: Im Hamburger Yu Garden

Referentin: Dipl. Ing. Sabine Rusch

Im Rahmen des „Tag des offenen Denkmals“ führt Frau Sabine Rusch Sie durch den Hamburg Yu Garden, der mit dem chinesischen Teehaus ein sichtbares Denkmal für die Städtepartnerschaft zwischen Hamburg und Shanghai ist. Auf unserer Führung mit begleitendem Fachvortrag, beschäftigen wir uns mit Mythologie, Religion, Philosophie, und chinesischer Pflanzenwelt sowie ihrer Symbolik und finden so viele interessante Anregungen – auch für den eigenen Garten.

Seit alters her bilden Gärten eine wesentliche Quelle des Wohlbefindens für Chinesen. Chinesische Landschaftsmaler hielten die traditionelle Gartenkultur in Bildern fest. Stets erfolgte die Ausrichtung und Gestaltung mit Wasser, Steinen, Wegen, Gebäuden und Pflanzen nach den kosmologischen Regeln des Fengshui.

Die Veranstaltung findet in deutscher Sprache statt. Die Teilnehmerzahl ist begrenzt.

Da es sich hierbei um einen Fachvortrag handelt, richtet sich die Veranstaltung an Erwachsene.

weil ich gerne nach China reisen möchte.

weil meine Frau aus China kommt.

Chinesischer Spielesamstag

Zu Gast in der Bücherhalle Wandsbek bietet das Konfuzius-Institut Hamburg seit dem Jahr 2019 einmal monatlich einen lockeren Spielesamstag an. Im Mittelpunkt stehen chinesische Brettspiele, wie z.B. Weiqi (Go) und Xiangqi (China-Schach), aber auch das japanische Shogi. Erfahrenere Spieler:innen üben sich hier in ihrer Kunst und Interessierte sind herzlich willkommen, den erfahrenen Spieler:innen bei einer Tasse Tee über die Schulter zu schauen, erste Einblicke zu gewinnen und mitzuspielen. Der Eintritt ist frei.

Kooperationspartner: Go-Landesverband Hamburg, Spielegemeinschaft Xiangqi Hamburg, Deutscher Xiangqi Bund, Bücherhalle Wandsbek.

Chinesisch intensiv A1.1

Sie möchten sich zwei Wochen lang intensiv mit der chinesischen Sprache und Kultur beschäftigen? Dann sind unsere Intensivkurse genau das Richtige.

Die Intensivkurse umfassen mehr Unterrichtseinheiten als die anderen Kurse, damit Sie ausreichend Zeit haben, das Gelernte zu üben. Jeder Kurstag umfasst 6 UE. Unsere Intensivkurse sind in Hamburg, Schleswig-Holstein, Berlin und Brandenburg als Bildungsurlaub anerkannt. Arbeitnehmer_innen aus Hessen können dafür ebenfalls freigestellt werden.

weil ich in China arbeiten und leben möchte.

für mein Auslandssemester.

Chinesischer Spielesamstag

Zu Gast in der Bücherhalle Wandsbek bietet das Konfuzius-Institut Hamburg seit dem Jahr 2019 einmal monatlich einen lockeren Spielesamstag an. Im Mittelpunkt stehen chinesische Brettspiele, wie z.B. Weiqi (Go) und Xiangqi (China-Schach), aber auch das japanische Shogi. Erfahrenere Spieler:innen üben sich hier in ihrer Kunst und Interessierte sind herzlich willkommen, den erfahrenen Spieler:innen bei einer Tasse Tee über die Schulter zu schauen, erste Einblicke zu gewinnen und mitzuspielen. Der Eintritt ist frei.

Kooperationspartner: Go-Landesverband Hamburg, Spielegemeinschaft Xiangqi Hamburg, Deutscher Xiangqi Bund, Bücherhalle Wandsbek.

weil ich eine Freundin in Wuhan besuchen möchte.

um meinen (sprachlichen) Horizont zu erweitern.

weil ich China bereisen möchte.

Vertiefungskurs Grammatik (Hybrid)

Kennen Sie das Gefühl, wenn Sie sich einen chinesischen Text anschauen und einem die Zeichen bekannt vorkommen, aber dann doch etwas anders aussehen? 非常、经常、常常、时常— sehen sich zum Beispiel sehr ähnlich und doch haben sie eine unterschiedliche Bedeutung.
Oder haben Sie auch manchmal das Problem, dass Sie zwar eigentlich wissen, was Sie auf Chinesisch sagen möchten, aber obwohl Sie alle Wörter kennen, so sind Sie doch nicht sicher, in welche Reihenfolge diese denn nun eigentlich gehören.
Stoßen Sie beim Verfassen chinesischer Texte auch manchmal auf das Problem, dass die Sätze so holpernd klingen und sich viele Grammatik Fehler einschleichen?
Chinesisch ist zwar eine schwierige Sprache, doch mit ein bisschen Übung können wir diese Probleme gemeinsam lösen. Das Konfuzius Institut Hamburg hat genau deswegen nun den „Vertiefungskurs Grammatik“ organisiert. Um auch in Zukunft erfolgreich weiter Chinesisch zu lernen, ist es wichtig, dass man eine starke Basis aufbaut. Denn nur auf einer starken Basis, kann man weitere Bausteine, in Form von weiteren Chinesisch-Kursen, hinauflegen.

um meine Freundin und ihre Kultur verstehen zu können.

um die asiatische Kultur besser zu verstehen.

um Konflikte mit meinem chinesischen Freund zu vermeiden.

weil die Kunst der Kommunikation in dieser Sprache mich inspiriert.

da ich eine weitere Sprache lernen möchte.

um mich mit mehr Menschen auf der WELT verständigen zu können.

Chinesischer Spielesamstag

Zu Gast in der Bücherhalle Wandsbek bietet das Konfuzius-Institut Hamburg seit dem Jahr 2019 einmal monatlich einen lockeren Spielesamstag an. Im Mittelpunkt stehen chinesische Brettspiele, wie z.B. Weiqi (Go) und Xiangqi (China-Schach), aber auch das japanische Shogi. Erfahrenere Spieler:innen üben sich hier in ihrer Kunst und Interessierte sind herzlich willkommen, den erfahrenen Spieler:innen bei einer Tasse Tee über die Schulter zu schauen, erste Einblicke zu gewinnen und mitzuspielen. Der Eintritt ist frei.

Kooperationspartner: Go-Landesverband Hamburg, Spielegemeinschaft Xiangqi Hamburg, Deutscher Xiangqi Bund, Bücherhalle Wandsbek.

Auf den Spuren Chinas: Im Hamburger Yu Garden

Referentin: Dipl. Ing. Sabine Rusch

Im Rahmen des „Tag des offenen Denkmals“ führt Frau Sabine Rusch Sie durch den Hamburg Yu Garden, der mit dem chinesischen Teehaus ein sichtbares Denkmal für die Städtepartnerschaft zwischen Hamburg und Shanghai ist. Auf unserer Führung mit begleitendem Fachvortrag, beschäftigen wir uns mit Mythologie, Religion, Philosophie, und chinesischer Pflanzenwelt sowie ihrer Symbolik und finden so viele interessante Anregungen – auch für den eigenen Garten.

Seit alters her bilden Gärten eine wesentliche Quelle des Wohlbefindens für Chinesen. Chinesische Landschaftsmaler hielten die traditionelle Gartenkultur in Bildern fest. Stets erfolgte die Ausrichtung und Gestaltung mit Wasser, Steinen, Wegen, Gebäuden und Pflanzen nach den kosmologischen Regeln des Fengshui.

Die Veranstaltung findet in deutscher Sprache statt. Die Teilnehmerzahl ist begrenzt.

Da es sich hierbei um einen Fachvortrag handelt, richtet sich die Veranstaltung an Erwachsene.

Bis zu 25% Rabatt auf Sprachkurse sichern

Auf unsere Sprachkurse erhalten Sie dauerhaft 5% Frühbucherrabatt für Anmeldungen bis 4 Wochen vor Kursbeginn. Schüler:innen, Auszubildende, Studierende und Arbeitssuchende erhalten zudem 20% Ermäßigung. Für unsere Kurse „Chinesisch intensiv“ kann Bildungsurlaub beantragt werden. Die ausführlichen Teilnahmebedingungen finden Sie hier.

Neues Sprachkursangebot

Das neue Sprachkurssemester beginnt bei uns im September. Neben den regulären Kursen (A1 bis B2, Intensivkurse, Chinesisch am Abend), haben wir außerdem einen neuen Vertiefungskurs Grammatik für alle diejenigen konzipiert, die gerne ihre chinesische Grammatik verbessern und somit auch bessere chinesische Aufsätze schreiben möchten. Darüber hinaus bieten wir Informationsveranstaltungen für die HSK-Prüfungen an. Hier erfahren Interessierte was sie genau bei der HSK-Prüfung erwartet und Fragen rund um die Prüfung werden geklärt.

Schauen Sie gerne mal bei unserem Sprachkursangebot vorbei!

Auf den Spuren Chinas: Im Hamburger Stadtpark

Referentin: Dipl. Ing. Sabine Rusch

An diesem Samstag im Oktober lädt Sabine Rusch zum letzten Mal für dieses Jahr zu einem Spaziergang durch den Hamburger Stadtpark ein. Der Volkspark entstand bereits im Juli 1914 mitten in Hamburg und sollte für alle Besucher offen sein. Auf der Führung durch den über 100 Jahre alten Park werden wir im Schatten alter Bäume, etwas über die Entwicklung des Hamburger Stadtparks, Geschichten von einheimischen und eingeführten Gehölzen sowie über die im Stadtpark aufgestellten Skulpturen und ihre Künstler:innen erfahren.
In den letzten zwei Jahrhunderten brachten Pflanzensammler wie Ernest Wilson, Robert Fortune sowie Frank Kingdon Ward viele Pflanzen aus China nach Europa. Im Hamburger Stadtpark lassen sich Zierkirschen, Magnolien, Azaleen und Rhododendren, den Blauglockenbaum und viele andere alte wunderbare Bäume entdecken und betrachten. Haben Sie gewusst, dass die Forsythie, die Kiwi, die Rose und der Taschentuchbaum aus China stammen? Wenn Sie noch mehr über die Pflanzenwelt des Hamburger Stadtparks erfahren möchten, schließen Sie sich gerne der Führung am 7. Oktober an!

Die Veranstaltung findet in deutscher Sprache statt. Da es sich hierbei um einen Fachvortrag handelt richtet sich die Veranstaltung an Erwachsene.

Hinweis zum Laufaufwand: Der Stadtpark ist weitläufig, sodass ein gewisses Maß an Mobilität vorausgesetzt wird.

um mich geistig weiterentwickeln zu können.

weil manche chinesischen Wörter cool klingen, z.B. nǎ​lǐ.

weil ich gern nach China reisen möchte.

Chinesischer Spielesamstag

Zu Gast in der Bücherhalle Wandsbek bietet das Konfuzius-Institut Hamburg seit dem Jahr 2019 einmal monatlich einen lockeren Spielesamstag an. Im Mittelpunkt stehen chinesische Brettspiele, wie z.B. Weiqi (Go) und Xiangqi (China-Schach), aber auch das japanische Shogi. Erfahrenere Spieler:innen üben sich hier in ihrer Kunst und Interessierte sind herzlich willkommen, den erfahrenen Spieler:innen bei einer Tasse Tee über die Schulter zu schauen, erste Einblicke zu gewinnen und mitzuspielen. Der Eintritt ist frei.

Kooperationspartner: Go-Landesverband Hamburg, Spielegemeinschaft Xiangqi Hamburg, Deutscher Xiangqi Bund, Bücherhalle Wandsbek.

weil es Spaß macht.

weil mein Freund aus China kommt und ich ihn besser verstehen möchte.

Chinesisch intensiv A1.2

Sie möchten sich zwei Wochen lang intensiv mit der chinesischen Sprache und Kultur beschäftigen? Dann sind unsere Intensivkurse genau das Richtige.

Die Intensivkurse umfassen mehr Unterrichtseinheiten als die anderen Kurse, damit Sie ausreichend Zeit haben, das Gelernte zu üben. Jeder Kurstag umfasst 6 UE. Unsere Intensivkurse sind in Hamburg, Schleswig-Holstein, Berlin und Brandenburg als Bildungsurlaub anerkannt. Arbeitnehmer_innen aus Hessen können dafür ebenfalls freigestellt werden.

Chinesisch am Abend AB1.2 (Online)

In diesen Kursen haben Sie Gelegenheit, sich anhand ansprechender Themen intensiv mit der chinesischen Sprache und der Kultur der chinesischsprachigen Länder auseinanderzusetzen. Jeder Kurstermin umfasst 3 UE.

weil es einfach großen Spaß macht!

Deutsch-Chinesische Rockband

Bist du Musiker:in, zwischen 18 und 30 Jahre alt, und hast Lust auf ein spannendes neues Musikprojekt in einem internationalen Umfeld? Das Konfuzius Institut-Hamburg ist auf der Suche nach engagierten Teilnehmerinnen und Teilnehmern für die Gründung einer Deutsch-Chinesischen Rockband.  Als Band wollen wir chinesisch-deutsche Rock-Songs proben und auf der Bühne performen!

Als Grundbesetzung für unsere Band suchen wir E-Bass, E-Gitarre, Rhythmusgitarre und Sänger:innen.  An chinesischen Instrumenten suchen wir Guzheng, Erhu, Ruan und chinesische Percussion.

Findest du dein Instrument nicht wieder? Kein Problem, komm trotzdem vorbei! Wir suchen unterschiedlichste chinesische und westliche Instrumente.

Bei Fragen kontaktieren Sie uns gerne:

Mail:kulturmanagement@konfuzius-institut-hamburg.de


18至30岁间的你是否对音乐感兴趣,并向往国际化的音乐合作?汉堡孔子学院正在寻找热爱音乐的年轻人组建一支中德摇滚乐队。作为乐队,我们想排练中德摇滚歌曲并在舞台上表演!

作为乐队的基本阵容,我们正在寻找电贝司、电吉他、节奏吉他的乐手以及歌手。 同时我们也需要古筝、二胡、阮和中国打击乐器的乐手。

手头上没有乐器?没问题,请联系我们!我们正在寻找各式中西乐器。

在咨询当天,我们计划在轻松的氛围下进行一次有伴奏的演唱排练,所以请一定带上你的乐器。扬声器、麦克风及钢琴现场提供,不必携带。

咨询请联系 kulturmanagement@konfuzius-institut-hamburg.de

Chinesisch intensiv A1.1

Sie möchten sich zwei Wochen lang intensiv mit der chinesischen Sprache und Kultur beschäftigen? Dann sind unsere Intensivkurse genau das Richtige.

Die Intensivkurse umfassen mehr Unterrichtseinheiten als die anderen Kurse, damit Sie ausreichend Zeit haben, das Gelernte zu üben. Jeder Kurstag umfasst 6 UE. Unsere Intensivkurse sind in Hamburg, Schleswig-Holstein, Berlin und Brandenburg als Bildungsurlaub anerkannt. Arbeitnehmer_innen aus Hessen können dafür ebenfalls freigestellt werden.

weil meine Freundin Chinesin ist.

damit ich in China selbst Nudeln bestellen kann.

Chinesisch intensiv A2.2

Sie möchten sich zwei Wochen lang intensiv mit der chinesischen Sprache und Kultur beschäftigen? Dann sind unsere Intensivkurse genau das Richtige.

Die Intensivkurse umfassen mehr Unterrichtseinheiten als die anderen Kurse, damit Sie ausreichend Zeit haben, das Gelernte zu üben. Jeder Kurstag umfasst 6 UE. Unsere Intensivkurse sind in Hamburg, Schleswig-Holstein, Berlin und Brandenburg als Bildungsurlaub anerkannt. Arbeitnehmer_innen aus Hessen können dafür ebenfalls freigestellt werden.

weil es gut für mein zukünftiges Geschäft ist.

damit ich auch als 老外 mal chinesischen Smalltalk führen kann!

Chinesischer Spielesamstag

Zu Gast in der Bücherhalle Wandsbek bietet das Konfuzius-Institut Hamburg seit dem Jahr 2019 einmal monatlich einen lockeren Spielesamstag an. Im Mittelpunkt stehen chinesische Brettspiele, wie z.B. Weiqi (Go) und Xiangqi (China-Schach), aber auch das japanische Shogi. Erfahrenere Spieler:innen üben sich hier in ihrer Kunst und Interessierte sind herzlich willkommen, den erfahrenen Spieler:innen bei einer Tasse Tee über die Schulter zu schauen, erste Einblicke zu gewinnen und mitzuspielen. Der Eintritt ist frei.

Kooperationspartner: Go-Landesverband Hamburg, Spielegemeinschaft Xiangqi Hamburg, Deutscher Xiangqi Bund, Bücherhalle Wandsbek.

Chinesisch am Wochenende B1 (Online)

Sie haben am Abend keine Zeit für einen Chinesischkurs? Oder sind Sie nach der Arbeit einfach zu müde? Am Wochenende lernen Sie ausgeschlafen und stressfrei. Jeder Kurstermin umfasst 3 UE.

Auf den Spuren Chinas: Im Hamburger Stadtpark

Referentin: Dipl. Ing. Sabine Rusch

An diesem Samstag im Oktober lädt Sabine Rusch zum letzten Mal für dieses Jahr zu einem Spaziergang durch den Hamburger Stadtpark ein. Der Volkspark entstand bereits im Juli 1914 mitten in Hamburg und sollte für alle Besucher offen sein. Auf der Führung durch den über 100 Jahre alten Park werden wir im Schatten alter Bäume, etwas über die Entwicklung des Hamburger Stadtparks, Geschichten von einheimischen und eingeführten Gehölzen sowie über die im Stadtpark aufgestellten Skulpturen und ihre Künstler:innen erfahren.
In den letzten zwei Jahrhunderten brachten Pflanzensammler wie Ernest Wilson, Robert Fortune sowie Frank Kingdon Ward viele Pflanzen aus China nach Europa. Im Hamburger Stadtpark lassen sich Zierkirschen, Magnolien, Azaleen und Rhododendren, den Blauglockenbaum und viele andere alte wunderbare Bäume entdecken und betrachten. Haben Sie gewusst, dass die Forsythie, die Kiwi, die Rose und der Taschentuchbaum aus China stammen? Wenn Sie noch mehr über die Pflanzenwelt des Hamburger Stadtparks erfahren möchten, schließen Sie sich gerne der Führung am 7. Oktober an!

Die Veranstaltung findet in deutscher Sprache statt. Da es sich hierbei um einen Fachvortrag handelt richtet sich die Veranstaltung an Erwachsene.

Hinweis zum Laufaufwand: Der Stadtpark ist weitläufig, sodass ein gewisses Maß an Mobilität vorausgesetzt wird.

da Sprachenlernen Spaß macht.

damit ich eine weitere wichtige Weltsprache verstehen kann.

um mehr als nur Baozi und Jiaozi bestellen zu können!

Chinesisch intensiv A2.1

Sie möchten sich zwei Wochen lang intensiv mit der chinesischen Sprache und Kultur beschäftigen? Dann sind unsere Intensivkurse genau das Richtige.

Die Intensivkurse umfassen mehr Unterrichtseinheiten als die anderen Kurse, damit Sie ausreichend Zeit haben, das Gelernte zu üben. Jeder Kurstag umfasst 6 UE. Unsere Intensivkurse sind in Hamburg, Schleswig-Holstein, Berlin und Brandenburg als Bildungsurlaub anerkannt. Arbeitnehmer_innen aus Hessen können dafür ebenfalls freigestellt werden.

weil ich chinesisches Essen liebe.

um nach meinem Studium bessere Chancen im Berufsleben zu haben.

weil das mein Kindertraum ist.

Auf den Spuren Chinas: Im Hamburger Stadtpark

Referentin: Dipl. Ing. Sabine Rusch

An diesem Samstag im Oktober lädt Sabine Rusch zum letzten Mal für dieses Jahr zu einem Spaziergang durch den Hamburger Stadtpark ein. Der Volkspark entstand bereits im Juli 1914 mitten in Hamburg und sollte für alle Besucher offen sein. Auf der Führung durch den über 100 Jahre alten Park werden wir im Schatten alter Bäume, etwas über die Entwicklung des Hamburger Stadtparks, Geschichten von einheimischen und eingeführten Gehölzen sowie über die im Stadtpark aufgestellten Skulpturen und ihre Künstler:innen erfahren.
In den letzten zwei Jahrhunderten brachten Pflanzensammler wie Ernest Wilson, Robert Fortune sowie Frank Kingdon Ward viele Pflanzen aus China nach Europa. Im Hamburger Stadtpark lassen sich Zierkirschen, Magnolien, Azaleen und Rhododendren, den Blauglockenbaum und viele andere alte wunderbare Bäume entdecken und betrachten. Haben Sie gewusst, dass die Forsythie, die Kiwi, die Rose und der Taschentuchbaum aus China stammen? Wenn Sie noch mehr über die Pflanzenwelt des Hamburger Stadtparks erfahren möchten, schließen Sie sich gerne der Führung am 7. Oktober an!

Die Veranstaltung findet in deutscher Sprache statt. Da es sich hierbei um einen Fachvortrag handelt richtet sich die Veranstaltung an Erwachsene.

Hinweis zum Laufaufwand: Der Stadtpark ist weitläufig, sodass ein gewisses Maß an Mobilität vorausgesetzt wird.

weil es für meine berufliche Zukunft wichtig sein kann.

da Chinesisch zur zweiten Weltsprache werden wird.

Hanzi chinesische Schriftzeichen (Hybrid)

Oft hört man, dass Chinesisch eine sehr schwer zu erlernende Sprache ist und das dies vor allem an den komplizierten Schriftzeichen liegt. Doch sind diese wirklich so kompliziert?
Unsere Lehrkraft sagt, wenn sie ein kleines Strichmännchen zeichnen können, dann können Sie auch lernen, chinesische Schriftzeichen zu schreiben. Denn chinesische Schriftzeichen sind kein abstraktes Gemälde, sondern Zeichen mit Regeln und festen Strukturen.
Ein Schriftzeichen besteht häufig aus verschiedenen Teilen, die man dann auch wieder in anderen Schriftzeichen finden kann. Wie bei einem Puzzle ergibt sich aus den einzelnen Bausteinen am Ende ein Ganzes. Wer chinesisch lernen möchte, muss sich auch unbedingt mit den Schriftzeichen beschäftigen, denn mit diesen kann man nicht nur lesen und schreiben, sondern sie erzählen uns auch einiges über Chinas wahnsinnig spannende Kultur. In unserem Kurs helfen wir Ihnen, die Regeln zu verstehen, Eselbrücken zum besseren Merken zu bauen und die versteckte Kultur zu entdecken.

weil die Muttersprache meiner Freundin Chinesisch ist.

um die Familie meines chinesischen Freundes zu verstehen.

Chinesisch intensiv B2

Sie möchten sich zwei Wochen lang intensiv mit der chinesischen Sprache und Kultur beschäftigen? Dann sind unsere Intensivkurse genau das Richtige.

Die Intensivkurse umfassen mehr Unterrichtseinheiten als die anderen Kurse, damit Sie ausreichend Zeit haben, das Gelernte zu üben. Jeder Kurstag umfasst 6 UE. Unsere Intensivkurse sind in Hamburg, Schleswig-Holstein, Berlin und Brandenburg als Bildungsurlaub anerkannt. Arbeitnehmer_innen aus Hessen können dafür ebenfalls freigestellt werden.

weil China dabei ist, wieder zur Mitte der Welt zu werden.

weil ich gern chinesische Comics lesen können möchte.

Teeverkostungen individuell genießen

Sie möchten exklusiv die Zubereitung chinesischen Tees erleben? Das Konfuzius-Institut bietet Ihnen individuelle Teeverkostungen, abgestimmt auf Ihre Vorstellungen und Wünsche.

Wir vermitteln Ihnen die Zubereitung chinesischer Tees nach traditioneller und moderner Teekunst. Dabei sind vielfältige Formen möglich: Je nachdem, ob Sie grünen, schwarzen, gelben, weißen, Wulong- oder Pu-Er-Tee – heiß oder kalt zubereitet – genießen wollen. Wir beraten Sie gerne und stellen Ihnen unser aktuelles Angebot vor.

Teeverkostungen können Sie in zwei Formen buchen:

A) Überblick über die sechs Arten Tee
Sechs Schalen mit unterschiedlichen Tees stehen in der Mitte und werden gleichzeitig nach den Kriterien Geruch und Geschmack verglichen. Zudem wird Tee nach chinesischer Art in speziellem Teegeschirr zubereitet. Dazu werden ein paar chinesische Snacks gereicht.

B) Gemütliche Teeverkostung mit traditionellem Geschirr
Vier bis fünf Tees werden nach und nach verkostet. Dazu erfahren die Teilnehmenden Wissenswertes über den jeweiligen Tee und seine Zubereitungsart. Um den Geschmack der unterschiedlichen Tees zu neutralisieren, werden zwischendurch ein paar chinesische Snacks gereicht.

Bei Interesse kontaktieren Sie uns bitte unter: kulturmanagement@konfuzius-institut-hamburg.de

weil ich mich für die asiatische Kultur interessiere.

weil die chinesischen Schriftzeichen so faszinierend sind.

Chinesisch am Abend A1.2 (Hybrid)

In diesen Kursen haben Sie Gelegenheit, sich anhand ansprechender Themen intensiv mit der chinesischen Sprache und der Kultur der chinesischsprachigen Länder auseinanderzusetzen. Jeder Kurstermin umfasst 3 UE.

Die blühenden Freiland-Kamelien im Loki-Schmidt-Garten

Referentin: Dipl. Ing. Sabine Rusch

Seit Jahrhunderten zieht die Kamelie die Menschen in ihren Bann. Die glänzenden Blätter und die frühen Blüten, zart und ebenmäßig wie Porzellan, sind im Frühjahr erste Anzeichen für neu erwachendes Leben und schenken dem Garten Anmut und Farbe. Im 18. Jahrhundert kamen die ersten Kamelien aus China und Japan nach Deutschland. Sie war die Modeblume des 19. Jahrhunderts und Alexander Dumas hat in seinem 1848 erschienen Buch „Die Kameliendame“ der Kamelienblüte ein unsterbliches Denkmal gesetzt. 1853 vertonte Verdi das Bühnenstück in seiner Oper „La Traviata“, deren deutsche Erstaufführung 1857 am Stadttheater Hamburg zu sehen war. Seit mehr als dreißig Jahren blüht die Chinesische Rose im Freiland des Botanischen Gartens in Klein Flottbek. Auf einem Rundgang durch das Freigelände erfahren wir etwas über die Geschichte der China-Rose und sammeln Erfahrungen für den eigenen Garten.

Die Veranstaltung findet in deutscher Sprache statt.

Hinweis zum Laufaufwand: Der Park ist weitläufig, sodass eine gewisses Maß an Mobilität vorausgesetzt wird.

Da es sich hierbei um einen Fachvortrag handelt richtet sich die Veranstaltung an Erwachsene.

weil es mir vielleicht mal eine berufliche Chance eröffnet.

weil die Schriftzeichen eine Geschichte erzählen.

Chinesischer Spielesamstag

Zu Gast in der Bücherhalle Wandsbek bietet das Konfuzius-Institut Hamburg seit dem Jahr 2019 einmal monatlich einen lockeren Spielesamstag an. Im Mittelpunkt stehen chinesische Brettspiele, wie z.B. Weiqi (Go) und Xiangqi (China-Schach), aber auch das japanische Shogi. Erfahrenere Spieler:innen üben sich hier in ihrer Kunst und Interessierte sind herzlich willkommen, den erfahrenen Spieler:innen bei einer Tasse Tee über die Schulter zu schauen, erste Einblicke zu gewinnen und mitzuspielen. Der Eintritt ist frei.

Kooperationspartner: Go-Landesverband Hamburg, Spielegemeinschaft Xiangqi Hamburg, Deutscher Xiangqi Bund, Bücherhalle Wandsbek.

weil ich gern chinesisch esse.

weil die Hausforderungen nie ausgehen.

Chinesischer Spielesamstag

Zu Gast in der Bücherhalle Wandsbek bietet das Konfuzius-Institut Hamburg seit dem Jahr 2019 einmal monatlich einen lockeren Spielesamstag an. Im Mittelpunkt stehen chinesische Brettspiele, wie z.B. Weiqi (Go) und Xiangqi (China-Schach), aber auch das japanische Shogi. Erfahrenere Spieler:innen üben sich hier in ihrer Kunst und Interessierte sind herzlich willkommen, den erfahrenen Spieler:innen bei einer Tasse Tee über die Schulter zu schauen, erste Einblicke zu gewinnen und mitzuspielen. Der Eintritt ist frei.

Kooperationspartner: Go-Landesverband Hamburg, Spielegemeinschaft Xiangqi Hamburg, Deutscher Xiangqi Bund, Bücherhalle Wandsbek.

Chinesischer Spielesamstag

Zu Gast in der Bücherhalle Wandsbek bietet das Konfuzius-Institut Hamburg seit dem Jahr 2019 einmal monatlich einen lockeren Spielesamstag an. Im Mittelpunkt stehen chinesische Brettspiele, wie z.B. Weiqi (Go) und Xiangqi (China-Schach), aber auch das japanische Shogi. Erfahrenere Spieler:innen üben sich hier in ihrer Kunst und Interessierte sind herzlich willkommen, den erfahrenen Spieler:innen bei einer Tasse Tee über die Schulter zu schauen, erste Einblicke zu gewinnen und mitzuspielen. Der Eintritt ist frei.

Kooperationspartner: Go-Landesverband Hamburg, Spielegemeinschaft Xiangqi Hamburg, Deutscher Xiangqi Bund, Bücherhalle Wandsbek.

weil mich die chinesische Kultur interessiert.

weil ich die chinesische Kultur entdecken möchte.

Chinesisch intensiv A1.2

Sie möchten sich zwei Wochen lang intensiv mit der chinesischen Sprache und Kultur beschäftigen? Dann sind unsere Intensivkurse genau das Richtige.

Die Intensivkurse umfassen mehr Unterrichtseinheiten als die anderen Kurse, damit Sie ausreichend Zeit haben, das Gelernte zu üben. Jeder Kurstag umfasst 6 UE. Unsere Intensivkurse sind in Hamburg, Schleswig-Holstein, Berlin und Brandenburg als Bildungsurlaub anerkannt. Arbeitnehmer_innen aus Hessen können dafür ebenfalls freigestellt werden.

Chinesisch am Abend A1.1 (Hybrid)

In diesen Kursen haben Sie Gelegenheit, sich anhand ansprechender Themen intensiv mit der chinesischen Sprache und der Kultur der chinesischsprachigen Länder auseinanderzusetzen. Jeder Kurstermin umfasst 3 UE.

Chinesischer Spielesamstag

Zu Gast in der Bücherhalle Wandsbek bietet das Konfuzius-Institut Hamburg seit dem Jahr 2019 einmal monatlich einen lockeren Spielesamstag an. Im Mittelpunkt stehen chinesische Brettspiele, wie z.B. Weiqi (Go) und Xiangqi (China-Schach), aber auch das japanische Shogi. Erfahrenere Spieler:innen üben sich hier in ihrer Kunst und Interessierte sind herzlich willkommen, den erfahrenen Spieler:innen bei einer Tasse Tee über die Schulter zu schauen, erste Einblicke zu gewinnen und mitzuspielen. Der Eintritt ist frei.

Kooperationspartner: Go-Landesverband Hamburg, Spielegemeinschaft Xiangqi Hamburg, Deutscher Xiangqi Bund, Bücherhalle Wandsbek.

Chinesisch am Abend B1 (Online)

In diesen Kursen haben Sie Gelegenheit, sich anhand ansprechender Themen intensiv mit der chinesischen Sprache und der Kultur der chinesischsprachigen Länder auseinanderzusetzen. Jeder Kurstermin umfasst 3 UE.

um neue Leute kennenzulernen.

Auf den Spuren Chinas: Im Hamburger Yu Garden

Referentin: Dipl. Ing. Sabine Rusch

Im Rahmen des „Tag des offenen Denkmals“ führt Frau Sabine Rusch Sie durch den Hamburg Yu Garden, der mit dem chinesischen Teehaus ein sichtbares Denkmal für die Städtepartnerschaft zwischen Hamburg und Shanghai ist. Auf unserer Führung mit begleitendem Fachvortrag, beschäftigen wir uns mit Mythologie, Religion, Philosophie, und chinesischer Pflanzenwelt sowie ihrer Symbolik und finden so viele interessante Anregungen – auch für den eigenen Garten.

Seit alters her bilden Gärten eine wesentliche Quelle des Wohlbefindens für Chinesen. Chinesische Landschaftsmaler hielten die traditionelle Gartenkultur in Bildern fest. Stets erfolgte die Ausrichtung und Gestaltung mit Wasser, Steinen, Wegen, Gebäuden und Pflanzen nach den kosmologischen Regeln des Fengshui.

Die Veranstaltung findet in deutscher Sprache statt. Die Teilnehmerzahl ist begrenzt.

Da es sich hierbei um einen Fachvortrag handelt, richtet sich die Veranstaltung an Erwachsene.

weil ich nach China fahren möchte.

Chinesisch am Abend B2 (Online)

In diesen Kursen haben Sie Gelegenheit, sich anhand ansprechender Themen intensiv mit der chinesischen Sprache und der Kultur der chinesischsprachigen Länder auseinanderzusetzen. Jeder Kurstermin umfasst 3 UE.

weil Chinesisch eine spannende Sprache ist.

weil die Chinesischkenntnisse meine Karrierechancen erhöhen.

weil mich die asiatische Kultur interessiert.

weil es von sehr vielen Menschen gesprochen wird.

weil es auch in Japan hilft, sich zurecht zu finden.

weil es die Sprache der Zukunft ist.

weil die Sprache mich glücklich macht.

weil ich in China leben werde.

weil ich demnächst in China beruflich tätig werden will.

um mich mit meinen Schwiegereltern unterhalten zu können.

weil ich später einmal in China studieren möchte.

weil man in vier Zeichen ganze Geschichten erzählen kann.

um mich permanent weiterzubilden.

Individualunterricht Guzheng, Erhu und chinesischer Gesang

Der runde, warme Ton und eine umfangreiche wie vielfältige Musik haben die Guzheng über viele Jahrhunderte hinweg zu einem der beliebtesten chinesischen Musikinstrumente gemacht. Die Geschichte dieser Wölbbrettzither geht zurück bis in die „Zeit der Streitenden Reiche“ (475 bis 221 v. Chr.). Heute wird sie solo, in Kammermusik und in Orchestern gespielt. 21 Saiten sind über das Instrument gespannt und liegen auf beweglichen Stegen über der Decke des großen Resonanzkörpers. Die rechte Hand zupft mit Plektra auf den Fingern die Saiten, während die linke Hand die Töne mit Verzierungen ausgestaltet.

Die Erhu, auch zweisaitige Kniegeige genannt, ist eines der beliebtesten chinesischen Streichinstrumente und findet wie die Guzheng solo, in kleinen Ensembles und in Orchestern Verwendung. Die zwei Saiten der Erhu werden durch streichendes Hoch- und Niederdrücken des Bogens aus Pferdehaar gespielt, wodurch der kleine, mit Schlangenhaut bespannte Resonanzkörper in Schwingung versetzt wird. Die Erhu ist mit ihren verschiedenen Glissando- und Vibratoeffekten und ihrem charakteristischen Timbre in vielen bekannten chinesischen Musikstücken vertreten.

Chinesischer Gesang zeichnet sich neben der individuellen Ausdrucksform der Sängerinnen und Sänger durch eigene Gesangstechniken und eine jahrhundertelange Tradition mit vielen unterschiedlichen Genres aus. Im Unterricht können außer Gesangstechniken verschiedene Vokalstücke aus chinesischen Opern, zeitgenössischer Populärmusik und anderen Bereichen chinesischer Unterhaltungsmusik geübt werden.

Unsere Schüler profitieren von unseren Lehrkräften dank ihrer umfassenden Kenntnis chinesischer wie internationaler Musik und ihrer Unterrichtserfahrung in deutscher und chinesischer Sprache.

Unterricht
Im Einzelunterricht oder im Unterricht in kleinen Gruppen können Anfänger mit den allerersten Schritten beginnen und Fortgeschrittene an bestehende Kenntnisse anknüpfen und ihre Fähigkeiten kontinuierlich ausbauen. Bei Bedarf bieten wir kostenpflichtigen Probeunterricht an.

Unterrichtsentgelt für Instrumental- und Gesangsunterricht

Unterrichtsart Entgelt pro Unterrichtseinheit Entgelt pro Monat
Einzelunterricht 58,00 193,33
Einzelunterricht 580,00 (10er-Abonnement)
Kleingruppenunterricht (bis 3 Personen) 68,00 226,71

Die einmalige Anmeldegebühr bei Unterrichtsaufnahme beträgt 15,50 Euro. (Stand: Mai 2017)

Chinesisch am Wochenende A2.2 (Online)

Sie haben am Abend keine Zeit für einen Chinesischkurs? Oder sind Sie nach der Arbeit einfach zu müde? Am Wochenende lernen Sie ausgeschlafen und stressfrei. Jeder Kurstermin umfasst 3 UE.

Chinesisch am Abend A2.1 (Online)

In diesen Kursen haben Sie Gelegenheit, sich anhand ansprechender Themen intensiv mit der chinesischen Sprache und der Kultur der chinesischsprachigen Länder auseinanderzusetzen. Jeder Kurstermin umfasst 3 UE.

um mich einer anderen Kultur zu öffnen.

Auf den Spuren Chinas: Im Hamburger Yu Garden

Referentin: Dipl. Ing. Sabine Rusch

Im Rahmen des „Tag des offenen Denkmals“ führt Frau Sabine Rusch Sie durch den Hamburg Yu Garden, der mit dem chinesischen Teehaus ein sichtbares Denkmal für die Städtepartnerschaft zwischen Hamburg und Shanghai ist. Auf unserer Führung mit begleitendem Fachvortrag, beschäftigen wir uns mit Mythologie, Religion, Philosophie, und chinesischer Pflanzenwelt sowie ihrer Symbolik und finden so viele interessante Anregungen – auch für den eigenen Garten.

Seit alters her bilden Gärten eine wesentliche Quelle des Wohlbefindens für Chinesen. Chinesische Landschaftsmaler hielten die traditionelle Gartenkultur in Bildern fest. Stets erfolgte die Ausrichtung und Gestaltung mit Wasser, Steinen, Wegen, Gebäuden und Pflanzen nach den kosmologischen Regeln des Fengshui.

Die Veranstaltung findet in deutscher Sprache statt. Die Teilnehmerzahl ist begrenzt.

Da es sich hierbei um einen Fachvortrag handelt, richtet sich die Veranstaltung an Erwachsene.

um die chinesische Kultur besser kennenzulernen.

um mich mit netten Leuten von anderen Orten austauschen zu können.