Dialog: Konfuzius und Goethe im Dialog

Freitag, 13.9.2013, 19:00 Uhr
Ort: Chinesisches Teehaus „Hamburg Yu-Garden“, Feldbrunnenstraße 67, Saal OG

37. DEUTSCH-CHINESISCHER DIALOG

 
Konfuzius und Goethe im Dialog – und auch im Wettstreit? Strategien und Ziele der Vermittlung von chinesischer und deutscher Sprache und Kultur.
 
Ein Beitrag zum DEUTSCH-CHINESISCHEN SPRACHENJAHR 2013/2014

 
Prof. Chen Hangzhu, Konfuzius-Institut Nürnberg-Erlangen
Charlotte Hermelink, Goethe-Institut Hamburg
 

Ende Mai 2013 eröffneten Chinas Ministerpräsident Li Keqiang und Bundeskanzlerin Angela Merkel in Berlin das DEUTSCH-CHINESISCHE SPRACHENJAHR 2013/2014, das den wechselseitigen Sprachunterricht und den sprachbezogenen Kulturaustausch zwischen beiden Ländern fördern soll. Wie verstehen Konfuzius- und Goethe-Institute ihren Auftrag zur Vermittlung von Sprache und Kultur, und wie setzen sie ihn um? Welche spezifischen Chancen und Herausforderungen sehen sie im jeweils anderen Land, und welche konkreten Ziele verfolgen sie? Wo gibt es Möglichkeiten zur Kooperation – oder stehen Konfuzius und Goethe doch eher in Konkurrenz zueinander? Antworten auf diese Fragen geben Charlotte Hermelink, Leiterin des Goethe-Instituts in Hamburg, und Prof. Chen Hangzhu, Direktor des Konfuzius-Instituts Nürnberg-Erlangen.

 
Eintritt: € 12,-  (erm. € 9,-)